Onlinekurse

Gitarrenkurs im PDF-Format

Grundlagen-Crashkurs für Anfänger

Lern-App

Tipps

Bundreinheit der Gitarre

Ratgeber zum Gitarrenkauf

Die Bundreinheit einer Gitarre prüfen und einstellen

Bundreinheit bedeutet, dass auf der Gitarre im gestimmten Zustand, also wenn die Leersaiten richtig gestimmt sind, alle gegriffenen Töne in allen Lagen die richtige Tonhöhe haben. Kurz gesagt, wenn alle Töne auf der Gitarre die richtige Tonhöhe haben, ist die Gitarre bundrein.

Wenn durch ungenaue Positionierung der Bundstäbchen oder des Steges bzw. der Brücke (je nach Bauart der Gitarre) einige Töne nicht richtig stimmen, ist die Gitarre nicht bundrein.

Die Bundreinheit überprüft man, indem man zuerst die Leersaite anschlägt und dann auf dieser Saite den Ton im 12. Bund greift und anschlägt. Wenn die beiden Töne in einer sauberen Oktave klingen, d.h. wenn der Tonhöhenunterschied genau eine Oktave ist, ist die Bundreinheit für diese Saite gegeben.

Dies überprüft man auf allen Saiten. Wenn alle Saiten im 12. Bund eine saubere Oktave ergeben, kann man sagen, dass die Gitarre bundrein ist.

Die Überprüfung im 12. Bund ist einfach, da man eine Oktave sehr gut hören kann. Es ist im Pinzip der "gleiche" Ton - nur höher. In Wirklichkeit ist es natürlich nicht der gleiche Ton, aber man hat den subjektiven Eindruck. Die exakte Erklärung ist an dieser Stelle zu kompliziert. Probiert es einfach aus - dann wisst ihr, was ich meine. Man hort auf alle Fälle, wenn es schief klingt.
Ist man nicht in der Lage dies zu hören, kann man auch ein Stimmgerät zu Hilfe nehmen.

Alle Bünde braucht man nicht zu überprüfen, da man davon ausgehen kann, dass die Bundstäbchen zueinander den richtigen Abstand haben. Meistens kommt die Bundunreinheit nur durch eine ungenaue Position des Stegs oder der Brücke zustande. Bei E-Gitarren hat man dort die Möglichkeit die einzelnen Reiter der Saiten in der Position zu korrigieren.

Bei Konzertgitarren hat man diese Möglichkeit nicht, so dass eine Konzertgitarre mit schlecht positioniertem Steg unbrauchbar ist. Man müsste den Steg entfernen und neu aufleimen. Das kann nur ein Gitarrenbauer machen. In diesem Fall sollte man im Geschäft eine andere Gitarre wählen.

Stellt man bei einer E-Gitarre Bundunreinheit fest, kann man gleich im Geschäft die Reiter justieren und versuchen, die Bundreinheit einzustellen. Der Bereich für die Justierung hat auch seine Grenzen, so dass es auch sein kann, dass man trotz Einstellen keine Bundreinheit erreicht. Dann ist auch diese Gitarre nicht brauchbar. Also gleich im Geschäft versuchen, die Bundreinheit einzustellen und nicht erst zu Hause.

Wenn man die Gitarre in einem Onlineshop kauft, kann man davon ausgehen, dass der Verkäufer die Überprüfung der Bundreinheit vornimmt und nur Gitarren versendet, die bundrein sind. Ansonsten kann man ja vom Rückgaberecht Gebrauch machen.

Prinzipiell kann man sagen, dass man die Bundreinheit nur einstellen kann, wenn entweder Steg/ Brücke, oder die auf der Brücke befindlichen Saitenreiter verstellbar sind.

Ist beides fixiert, muss die Gitarre in der Produktion bundrein hergestellt werden, da man später die Bundreinheit nicht einstellen kann. Daher ist es wichtig, die Bundreinheit schon beim Gitarrenkauf zu überprüfen.

Was ein Steg und eine Brücke ist, und wo er sich auf der Gitarre befindet, wird hier erklärt: Aufbau der Gitarre